WildFly Swarm heißt jetzt Thorntail

RedHat/JBoss ist bekannt dafür, seinen Produkten mal einen neuen Namen zu geben. So wurde vor 5 Jahren der JBoss AS in WildFly umbenannt, um den Open Source Application Server besser von den anderen Teilen in der JBoss Produktfamilie abzugrenzen. Und aus den gleichen Gründen hat man nun WildFly Swarm, den Java-EE-Microservice-Verpacker, in Thorntail umgetauft. Thorntails sind im Englischen übrigens verschiedene Kolibri-Arten, die in Südamerika vorkommen.

Gleichzeitig mit der Umbenennung wird sich das bisherige Namensschema (2018.5.0) ändern. Durch die monatlichen Versionsänderungen kam nie so richtig das Gefühl für eine stabile Version auf. Darum wagt man mit Thorntail nun den Neuanfang als Version 2.0.0.Final. Als nächste Schritte will man ein neues Logo entwerfen, den Code in ein neues Github-Repo umziehen, dabei die Maven-Group-IDs ändern und die Namen der Kommunikationskanäle (Twitter, …) anpassen. Die Mailingliste ist bereits umgezogen und von der Dokumentation gibt es ebenfalls bereits eine neue Version.

Thorntail bietet ähnlich wie Spring Boot die Möglichkeit, mit Java EE Microservices Architekturen zu entwickeln, in dem einzelne Services als ausführbare JAR-Archive mit genau so viel Applikationsserver wie nötig zusammengepackt werden. Gleichzeitig ist Thorntail auch eine Implementierung des Eclipse MicroProfile Standards. Weitere Infos findet man bereits unter der neuen Webseite.

Short URL for this post: https://wp.me/p4nxik-39b
This entry was posted in Java EE, Java Runtimes - VM, Appserver & Cloud and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply