Red Hat liefert Preview für OpenStack Distribution

Red Hat hat im Rahmen seines OpenStack Engagements die Verfügbarkeit eines ersten Preview Releases seiner OpenStack-Distribution angekündigt:

Hier steht die Software zum Download zur Verfügung, sie basiert aktuell auf einem Red Hat Enterprise Linux 6.3. Ein Blogpost von Red Hat zum Thema liefert noch etwas mehr Hintergrund.

Red Hat plant, mit dieser Distribution der erste Hersteller mit Enterprise Support für OpenStack zu werden:

With this, Red Hat delivers the next step in its plans for the industry’s only enterprise-ready OpenStack distribution with Red Hat’s award-winning commercial support, certified ecosystem of hardware and application vendors and leadership in delivering trusted open source clouds for organizations worldwide requiring enterprise-grade solutions and support.

Mit einer Vollversion dürfe man in 2013 rechnen:

A fully supported release for Red Hat customers is expected to be delivered in 2013.

Da wird man sich allerdings angesichts Piston Computing beeilen müssen, auch der Mit-Gründer von OpenStack und Ex-NASA CTO Kemp hat mit Nebula schon solche Ambitionen geäußert.

Fast gleichzeitig hat Intel die Mit-Gründung der China Open Source Cloud League (COSCL) bekannt gegeben, eine Bündelung der OpenStack Kräfte im an legacy Problemen so armen China.

Die Handarbeiter finden sich wohl auch mit den Installations-Tips von OpenStack für Debian, Fedora, Ubuntu, Xen und RHEL 6 zurecht fürs erste ausprobieren.

Short URL for this post: http://wp.me/p4nxik-12y
This entry was posted in Java Runtimes - VM, Appserver & Cloud and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply